MACHEN SIE DIESE 5 LAUFFEHLER? LERNEN SIE BESSER LAUFEN

Das Laufen an darüber hinaus wohnhaft bei gegenseitig ist grenz… einfach. Wenn Sie dessen ungeachtet bestimmte Ziele zur Leistungssteigerung weiter verfolgen und im Rahmen einem bestimmten Lauf Ihre persönliche Optimum unterbieten möchten, wird die Ding ohne Ausnahme komplexer. Wir haben einige nützliche Informationen unter Sie zusammengestellt, gleich Sie verfeinert auf Schusters Rappen überdies die fünf häufigsten Trainingsfehler seitens Läufern vermeiden. 5 HÄUFIGE LAUFFEHLER 1. NUR IN EINEM „FEEL GOOD-PACE“ LAUFEN Viele Läuferstein im Mauerwerk durchspielen schon seit langem gleichmäßig noch dazu durch Begeisterung, verstehen dennoch un…, warum sie in… schneller werden. Der Rechtfertigung dazu ist vielerorts die Eintönigkeit ihres Trainingsprogramms. Wenn Sie allerdings um des Trainings willen schlendern, zu dieser Gelegenheit ist dasjenige Kursus in Ihrer Komfortzone rundum in Ordnung. Aber sobald du deine Meriten erhöhen überdies deine Geschwindigkeit steigern willst, zu dieser Gelegenheit musst du irgendwas Vielfalt in deine Trainingsroutine bringen. Der wichtigste Gesichtspunkt zur Leistungssteigerung ist die Generierung eines Trainingsreizes. Ihr Corpus muss aufgebraucht seiner Komfortzone (Homöostase) herausgedrückt werden, um den Erholungs-/Anpassungsprozess in Spaziergang zu setzen, jener Sie schneller macht. Wenn Sie ohne Ausnahme im gleichen Hastigkeit herumschlendern, werden Sie gegenseitig von Beginn an verbessern, andererseits Ihr Korpus wird sich von jetzt an an dieses Anstrengungsniveau gewöhnen. Der Trainingsreiz wird un… eine größere Anzahl ausreichen, um den Anpassungsprozess auszulösen. Deshalb ist es notwendig, Trainingsvolumen und -intensität zu variieren. Du kannst dein Lehrgang durch verschiedenen Lauftrainings dasselbe Intervallen, Tempoläufen, Hügeln oder Fartleks aufpeppen darüber hinaus so deinen Korpus zu stets neuen Herausforderungen zwingen. Nullipara läuft 2. JE MEHR, DESTO BESSER Dieses Japa ist grundsätzlich diffizil, birgt dennoch nachrangig gewisse Risiken. Professionelle Teppichvorleger fertigstellen zwölf oder mehr Workouts pro Woche. Es braucht verschiedenartige Jahre intensiven Trainings, um die Einfluss darüber hinaus Zähheit aufzubauen, die zusammen mit ein so hohes Trainingsvolumen benötigt werden sind. Viele Läuferstein im Mauerwerk erhöhen die Quantität jener Trainingseinheiten vonseiten einem Tag aufwärts den anderen vonseiten ein- bis zweimal pro Woche aufwärts fünf- oder sechsmal, weil diese gegenseitig kürzlich eigen haben, im Kontext einen Marathon zu üben. Da nichtsdestoweniger die passiven Strukturen des Körpers (Knochen, Bänder, Sehnen, Knorpel etc.) Tempus brauchen, um sich an die neuen Belastungen zu gewöhnen, führt dies zig-mal zu Überlastungsverletzungen. Dazu gehören Läuferknie, Schienbeinschienen obendrein Achillodynie (Entzündung der Achillessehne). Daher ist es wichtig, einander befriedigend Zeitform zu nehmen, um sich richtig gen dies Wettlaufen vorzubereiten. Sie sollten Ihr Trainingsvolumen und Ihre Trainingsintensität schrittweise überdies in Übereinstimmung mithilfe Ihrem Fitnessniveau hochzählen, um Übertraining obendrein Überlastungsverletzungen zu vermeiden. 3. FALSCHE AMBITION IN DEN LETZTEN WOCHEN VOR DEM RENNEN Hast du wochenlang hart daran gearbeitet, dich hinauf ein bestimmtes Laufschiene vorzubereiten, trotzdem um diesfalls an welcher Startlinie zu stehen überdies zu merken, vorausgesetzt du dich non… fertig fühlst? Keine guten Voraussetzungen, um eine neue persönliche Bestzeit zu fahren… Dieser Tabubruch ist gen falschen Ehrgeiz in den letzten ein, zwei Wochen vor dem Rennen zurückzuführen. Viele oberer Mühlstein meinen, erst wenn zum großen Wettlauf alles spendieren zu müssen. Aber was solche handeln sollten, ist dasjenige genaue Gegenteil: Beim Tapering wird das normale Laufvolumen je nach Trainingsalter, Leistungsniveau und Distanz des Rennens um 30-50 % reduziert. Gleichzeitig solltest du ein erst wenn zwei harte Workouts einplanen, um deiner Muskulatur verknüpfen letzten intensiven Impuls zu schenken, um deinen Körper optimal aufwärts die Anforderungen des bevorstehenden Rennens vorzubereiten. Auch Krafttraining obendrein ungewohnte Übungen solltest du in den letzten Tagen im Voraus dem Rennen vermeiden. Ermüdete oder schmerzende Muckis einfahren Ihre Ziel-Rennzeit offenherzig gefährden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.